Donnerstag, 17. Juli 2008

15.07.2008 Wanderung zum Seealpsee




Seit vielen Jahren wollte ich die Wanderung zum Seealpsee wieder einmal unternehmen. Das letztemal war ich vor ca. 11 Jahren mit meinem Vater und meiner letzten Hündi "Anka" am Seealpsee, beide sind nun schon 9 Jahre tot.








Am Dienstag setzte ich mein Vorhaben, zusammen mit einer Bekannten und ihren beiden Hunden, in die Tat um.

Der Aufstieg bzw. der Weg oder um ganz präzis zu sein "die Autobahn" zum Seealpsee hat sich schon sehr verändert !
Ab Wasserauen führt eine alphaltierte und extrem steile Strasse hinauf bis kurz vor den See.
Wo eine Strasse da sind auch Autos !
Wir mussen immer wieder unsere Hunde zu uns rufen und schauen dass sie nicht angefahren wurden, den wir stellten fest, dass die "Einheimischen" extem unfreundlich waren und mit grossem Tempo an uns vorbei fuhren und sich überhaupt nicht um die Hunde kümmerten.




Am Ziel angekommen so war es so wunderschön wie wir es in Erinnerung hatten.


Tolles Wanderwetter hatten wir uns für unseren Trip auch ausgelesen !















Zum Mittagessen war es noch zu früh und so wanderten wir rund um den See und kauften Alpkäse in einer Alphütte.













Zum Wandern nehme ich jeweils nicht die "grosse" Fotoausrüstung mit, doch ich finde meine ältere und kleinere Kamera liefert mir auch schöne Erinnerungsbilder !



















Vroni musste natürlich ein Bad im Seealpsee nehmen. Ihre Freundin traut der Sache nicht ganz.











Nach einem feinen Mittagessen (Bärlauch-Chnöpfli mit Käse überbacken) zeigte sich der Säntis in voller Pracht. Zuvor hatte er immer noch einen Wolkenhut.

Bald wurde es Zeit für den Abstieg. Nach Informationen von anderen Berggängern entschlossen wir uns für den Weg auf der anderen Seeseite durch das Tobel. Natürlich mussten wir die gleiche Höhendifferenz wieder zurücklegen, doch der Weg durch die Schlucht war "Naturweg" aber jeder Schritt musste genau überlegt sein. Der Regen in den Vortagen machte den Weg auch nicht gerade "Benutzerfreundlich" ! Die Wasserfälle waren natürlich sehr schön anzusehen und entschädigten wieder für den Weg.
Wir nahmen uns viel Zeit doch waren wir schon sehr froh wieder in Wasserauen angelangt zu sein !

Fazit der See ist traumhaft doch der Weg hinauf und wieder zurück ist nicht zu empfehlen !

Kommentare:

Strickstube hat gesagt…

Hallo Ruth
Wunderschön diese Bilder, danke für den tollen Wanderbericht :-)

Liäb Grüäss
Hilde

Nadia hat gesagt…

Hallo Ruth
oh ja, diese "Autobahn" kenne ich, und "stotzig" ist es tatsächlich in dieser Gegend! Aber tolle Bilder hast du gemacht!
Liebe Grüsse
Nadia

Stricken und Nähen by Ruth hat gesagt…

Liebe Nadia, wenn du diese Autobahn kennst bis du ja gleicher Meinung. Meine nächsten Wanderungen mache ich im Wallis in Obrannaz. Da soll es auf einer Alp das beste Fondue der Welt geben! Ich werde darüber berichten. Liebe Grüsse Ruth